Monat: Dezember 2015

lieber guter Weihnachtsmann…

und schon ist auch der jährliche besuch vom Weihnachtsmann vorüber.

und ihr fragt euch sicher: was mag die kleine Mausi wohl vom guten alten Knecht Ruprecht bekommen haben?…
und soll ich euch was sagen?!

das fragt ihr euch völlig zu recht!
denn was bei mir unterm tannebaum lag war zwar relativ klein, überzeugt aber dafür mit durchschlagender wirkung:

das päckchen das ich entblößen durfte enthielt… ein elektrisches gerät.
kein handy, kein HD-fernseher, nein, es ist…

ein Womanizer!

ganz genau, was zum henker ist das?????

gaaaaaaaanz einfach.
der Womanizer ist ein relaiv neuartiger stimulator, den man direkt auf die klitoris aufsetzt, die dann von einem luftzug angesaugt wird. das soll verhindern, dass durch zu intensive vibration kein höhepunkt mehr erlangt werden kann (viele frauen wissen jetzt ganz genau von was ich rede…) und schafft es – laut angaben des herstellers – sogar schon innerhalb von zwei minuten orgasmen zu erzeugen.

zugegeben. die designs sind eher gruselig statt anturnernd, aber auch in diesem falle gilt: nur die inneren werte zählen.

doch mehr zu meinem neuen spielzeug und erste erfahrungsberichte in einem kommenden beitrag… ihr dürft gespannt sein!

ad absurdum

als mein mann mir gestern noch schrieb das er zu seiner alten geliebten ginge war mir bewusst, dass er mit ihr schlafen würde.
doch die absurdität die in dieser tatsache lag, ließ es mich doch erst am morgen begreifen, als ich frage was sie beide gemacht haben und er mir sagte, dass sie nur gevögelt hätten.

legen wir einmal die unvermeintlichen tatsachen auf den tisch.
ich – habe mich ins aus geschossen, nachdem ich ungeschützen verkehr mit einem gesunden mann hatte…bestrafung muss anscheinend sein.
sie – vögelt mit ebenso völlig fremden männern, wo Bärchen nicht weiß wie geschützt das ganze ist in einer völlig horrenden zahl und mit teilweise völlig zwielichten hintergründen. und genau aus diesen gründen wollte er auch nicht mehr mit ihr schlafen. das hat er schon mehrmal angewiedert verlauten lassen, weil er es wiederlich fand wie leichtsinnig sie mit anderen verkehrt, hat es ihr aber nie gesagt, ihr immer nur plump einen korb gegeben bei annäherungsversuchen ihrerseits.
da frag ich mich doch, ob er sie sich nicht doch in der hinterhand behalten wollte.

wo liegt denn nun mehr sicherheit im geschlechtsverkehr?
ich begreife nicht, dass er eher mit anderen frauen schläft, von denen er weit weniger informationen über ihren umgang und ihrer gesundheit hat, als mit mir. sicherlich dient es der bestrafung. aber ich habe das gefühl ihn zu verlieren.

das dritte date II

er steckte in mir.
nackig wie gott ihn schuf.
ohne diese dünne latexschicht zwischen seiner haut und der meinen.

ich ließ meinen kopf auf seine stirn sinken…hielt die augen geschlossen und dachte unentwegt an meinen mann.
dann fragte ich in verzweifeltem tonfall: bist du gesund?

er keuchte zurück: ja, ich habe mich erst vor 3 monaten testen lassen und nur mit einer frau geschlafen die sich auch testen ließ.

puhhhh…doch statt nun, geschütz weiter zu machen, schien für mich alles verloren…ohne sinn…und wir brachten es noch zum ende.

wie sollte ich das meinem mann erklären?
würde er mich verlassen?
bin ich krank?
bin ich von allen guten geistern verlassen???????

nach anderthalb jahren ausschließlich meinem mann als sexpartner, bekomme ich es doch glatt hin gleich beim ersten fremdsex gegen die wichtigste regel zu verstoßen: geschützter verkehr.

die komenden tage waren für mich die hölle.
ich gestand es meinem mann…via facebook schrieb ich es ihm gleich, denn ich konnte nicht warten, bis wir uns das nächste mal sehen würden…was bei unserem lebensstil schon mal 2-3 tage dauern kann…

er nahm es viel gelassener auf, als ich gedacht hätte und doch habe ich seit dem das gefühl ihn zu verlieren, auch wenn er mir keinen grund für diese annahme gibt.
fest steht, dass wir jetzt keinen sex haben, bis die wartezeit von 3 monaten frist abgelaufen sind um einen aussagekräftigen HIV test machen zu können.

ich bat mein date für meine gewissensberuhigung um einen erneuten test, was er auch, so lieb wie er ist, umgehend tat. und siehe da. es bestätigte sich auch in diesem test, dass er gesund ist.

doch blödheit kennt in meinem falle keine grenzen.
hatte ich doch wieder einmal alles aufs spiel gesetzt.
Bärchen sagte mir, dass er zwar nicht mehr mit mir schläft, sollte ich nun den virus in mir tragen, aber er würde trotzdem mit mir zusammen bleiben.

sollte mich das beruhigen????
nein. nicht wirklich.

das dritte date I

und da war es. das dritte okcupid date.

darauf hatte ich mich wirklich gefreut, fand ich doch mein date nicht nur attraktiv, sondern schrieb mit ihm zudem auch sehr gut. also versprach ich mir recht viel davon.
doch da ich wieder nach meinem mediationkurs zu einem date aufforderte, sollte ich auch dieses mal wieder etwas zu spät kommen, doch seelisch und moral darauf vorbereitet, sagte ich ihm umgehend bescheid und rannte dann noch zum treffen…
doch er war völlig entspannt. hatte mir sogar etwas von dem smoothie mitgebracht, den er am vortag mit seinem neu erstanden blender zubereitet hatte.

zu meinem glück, denn ich hatte tierischen hunger.
wir fuhren zu meinem lieblings asiaten essen, wo ich herrausfand, dass er sehr viel redete – ganz zu meinem erstaunen, da ich die erfahrung gemacht habe, das männer doch eher die wortkargeren individuen sind und ich meistens den hauptteil der konversation führen muss, damit überhaupt etwas passiert, aber diesmal war dem nicht so.

er redete sehr viel und sehr, sehr ernst und machte mir stehts und ständig komplimente – die ich größtenteils unkommentiert ließ, da ich nicht recht weiß, wie ich mit solch einer konfrontation umgehen soll.

nach dem essen spazierten wir noch durch mein kiez…es regnete…und wir hatten viel spaß, das veranlasste ihn wohl auch dazu mich dann zu sich nach hause zu bitten.
etwas durchnässt erreichten wir seine wohnung und wir zogen uns etwas trockenes an und lümmelten dann auf der couch, bis ich irgendwann meinte ich würde nun gehen.

doch was tat er?

er fragte mich, ob er mich küssen dürfe.

ein mann von 34 jahren, dem ich keine eindeutigen zeichen gesendet hatte, ergriff die initiative und bat mich um erlaubnis.

nicht schlecht. wie hätte ich da anders reagieren können als ja zu sagen? bei diesen wundervollen lieben braunen augen…
aus einem kuss wurde schnell mehr und so fand ich mich plötzlich splitter faser nackt mit seiner zunge in meine schritt wieder. ATEMBERAUBEND!

nach dem ersten mal sex lagen wir dann kuschelnd da und ich spielte mit seinem schwanz rum…das mache ich sehr gerne…schließlich wurde er wieder hart und wir begannen die zweite runde. dieses mal rieben wir uns nur aneinander…das hat mich so erregt, dass ich feucht wurde wie schon lange nicht und ich wäre fast gekommen, wäre er nicht einfach reingeflutscht…

und da war es passiert.

ungeschützt…

wieder eine neue die alles umwälzt

letzten freitag hatte Bärchenjäger wieder ein tinderdate. mein held lässt zur zeit wirklich nix anbrennen und so erzählte er mir bei der nächsten gelegenheit wie toll es doch war.
Joy hat auf mich keinen besonders positiven eindruck gemacht, nachdem Bärchen erzählt hat dass sie ihm im laufe des abends mitteilte dass sie statt der angegebenen 26 doch nur 21 jahre alt sei.

5 jahre dazugemogelt. da blieb mir der mund offen stehen, denn das fand ich wirklich dreist! doch Bärchen sprach in einer solchen faszination von dieser frau, dass ich nichts weiter als meine verwunderung darüber zum ausdruck bringen konnte.

diesen freitag sehen sie sich wieder und sein blick funkelt immer noch so sehr wenn er von ihr spricht, dass es mir tatsächlich weh tut. wie damals als er in nici verliebt war.
es ist ein wirklich unbeschreiblicher schmerz der mir dann innewohnt. ich bin nicht die einzige liebswerte frau auf diesem planeten und doch wünschte ich mir manchmal es für Bärchen zu sein.
oder ist es schon jetzt die konkurrenz der jüngeren frau? ich dachte immer das kommt erst wenn wir mitte 30 oder 40 bin, wenn er plötzlich mit so jungschen dingern ausgeht und ich mir völlig unzulänglich vorkomme…ich weiß es nicht. es ist wieder die selbe situation wie schon einmal und ich denke mir wächst alles über den kopf – verliere den halt und frage mich ob ich das so überhaupt möchte. doch bin ich bis jetzt nicht immer mit meinen aufgaben gewachsen?

Artemis hat nun zumindest keine lust mehr mit meinem mann zu verkehren. er hat sie natürlich – wie abgemacht – darüber in kenntnis gesetzt, dass er nun auch mit Joy schläft, woraufhin sie nun nur noch eine rein platonische beziehung zu ihm unterhalten möchte.

es bleibt alles abzuwarten wie sich die dinge entwickeln. vor allem bin ich gespannt was mit Joy ist. ich höre förmlich die schmetterlinge in Bärchens stimme. die kleine ist auch in einer offenen bezeihung mit einem mann der 29 ist und Bärchen dachte wohl auch gleich dass er was für mich sein könnte. aus gegenwärtiger sicht kann ich nur dankend ablehnen, da ich ersteinmal wieder mit dieser neuen alten situation zurecht kommen muss. das reißt mir jedes mal wieder den boden unter den füßen weg.

Bärchenjäger. ich bin nicht so stark wie ich immer tue.

das zweite date

auch wenn die auswahl auf der datingseite riesig ist, findet sich doch was zusammen gehört und so haben der berliner künstler (nennen wir ihn) Jonas und ich uns gefunden und uns zum donnerstag verabredet – in seinem atelier.
völlig hin und weg einen richtigen künstler zu daten schüchterte mich die vorstellung doch etwas ein, dass er gute 15 jahre älter ist als ich. ich komme mir dann immer so klein vor.
als ich ihm zum ersten mal gegenüber stand dachte ich auch sofort: wow! was für ein mann!
er ist wirklich gutaussehend in meinen augen und hat eine unglaublich heiße stimme!
Jonas hat sehr viel zu erzählen und ich war begeistert von seinem atelier. dort verbrachten wir auch gute 6 oder 7 stunden nur mit reden. im anschluss fuhren wir ein stück weit gemeinsam nach haus.

kaum das wir uns verabschiedet hatten lud er mich per sms zu sich nach hause ein.
mein mann fragte mich nach meinem bericht über das date auch total trocken, warum er nicht gelegenheit ergriffen und mich in seinem atelier vernascht hatte und zugegeben, das wusste ich auch nicht. doch Jonas ist nicht so ein draufgänger – zumindest nicht in dieser angelegenheit.
also fand ich mich zwei tage später in seiner absolut geilen wg wieder, wo wir ebenfalls nur auf der couch saßen und schnackten.
verwunderlich. hatten wir doch beide das selbe verlangen.

nachdem er mich nachts zum bus gebracht hatte schrieb ich ihm eine sms, dass ich ihn so gern küssen möchte, aber nicht kann – ich hatte die ganze zeit nicht mit einer silbe erwähnt, dass ich verheiratet bin, das brannte mir auf der zunge.
und so sind wir nun verblieben, dass ich ihm beim nächsten treffen erzähle, was ich zu erzählen habe und dann hoffe ich gehts rund. ich bin so gespannt und möchte mich von ihm berühren lassen.

monogam lebt es sich ruhiger

also was ich die letzten zwei jahre gefühlsmäßig durchlitten habe geht auf keine kuhhaut.
nicht nur allein in der beziehung zwischen Bärchejäger und mir, wo ich an und für sich schon genug mit zu tun hätte, das ist immerhin meine erste beziehung…nein, ich meine vor allem dieses ständige gefühlschaos mit dem ich umgehen muss, wenn ich mich wieder einmal völlig verfrüht in jemanden vergucke.
oder wenn Bärchenjäger wieder jemand neues hat, was sich in letzter zeit mehr als häuft.

oft denke ich er versucht immer noch eine schippe drauf zupacken. komme ich spät nach hause, kommt er noch später. habe ich ein paar dates, hat er doppelt so viele (obwohl ich vermute dass das tatsächlich nur geister sind die ich da sehe und er das nicht bewusst macht).

ich muss zugeben dass ich derzeit wirklich etwas ausgebrannt und überfordert bin und soetwas wie burn out in bezug auf unsere beziehung habe.
Bärchenjäger lässt derzeit wirklich absolut nix anbrennen. unterm strich hege ich momentan den gedanken, dass er nach all den beziehungen die er vor mir hatte nun die offene zeit mit mir nutzt um eine art verspätete tobephase der frühen zwanziger ausleben und nachholen zu können.

ich sage euch: monogam lebt es sich ruhiger…wenn auch nur für ein paar jahre…

das erste date

mein erstes okcupid date hatte ich auf einem montag. direkt nach meinem meditationskurs und ich kam deswegen auch promt 20 minuten zu spät! wie peinlich mir das war!!! doch er schien recht gelassen.
schon in den ersten fünf minuten merkte ich, dass es schleppend werden würde.
wir liefen durch einen park. es war dunkel, kalt und später wurde es noch unglaublich matschig.

nachdem er nach einiger zeit dann doch etwas auftaute ergriff er meinen hals und drückte mir einen kuss auf den mund – und ich meine wirklich drücken, denn er hielt meine kopf fest im griff und presste ihn gegen seinen; das habe ich so auch noch nicht erlebt.
in dem moment dachte ich an mein tächtel mächtel zu beginn des jahres. was für ein mann. ich hatte solche schmetterlinge im bauch bei ihm – unbeschreiblich! da ich auch noch mit besagtem hammer von mann in sporadischem kontakt stehe schrieb ich ihn am nächsten tag an und berichtete von meinen gadanken an ihm.

doch zurück zum date.

ich riss mich irgendwann von ihm los und wir gingen wieder ein stück, dann ging es wieder von vorn los. er presste mir erneut seine lippen auf den mund, doch dann arbeitete er sich zu meinem ohr vor und leckte dort weiter. ich war völlig verblüfft, das gefiel mir wirklich gut. nun wurden auch seine hände aktiv und vergruben sich in meinem schritt. es fühlte sich alles sehr schön an und ich war auch recht angetan von der situation. da draußen im dunkeln und der kälte am wasser, gäb ne tolle anekdote…irgednwo an nem nächstgelegenen baum gelehnt gefickt zu werden, doch es war einfach der falsche mann.

nach einigem knutschen, losreißen, knutschen und losreißen, bat ich ihn mich endlich zum bahnhof zu bringen.
auf dem weg nach hause telephonierte ich mit meinem mann und erzählte wie es war. „es war ein klassischer fall von stimme“, sagte ich. wenn ich das sage meine ich, dass ein mann noch so attraktiv sein kann, wenn die stimme nicht sexy ist…dann…geht da nix.
und was noch viel wichtiger, aber viel, viel subtiler ist, ist der geruch. es hat einfach nicht gepasst.

Baby ist verloren

dank des guten alten facebook und die statusbekundungen die man dort machen kann las ich eines morgens dass Baby nun in einer beziehung ist. mir stockte der atem und promt schrieb er mich an.

wie es mir geht…

ich atmete tief durch und antwortete:

da rutscht mir das herz in die hose^^ das erste was ich grad beim aufklappen des rechners gesehen habe ist dein beziehungsstatus^^
mein glückwunsch…
^^ war meine entscheidung richtig mich nicht mehr zu melden^^
ich freue mich das du dich nun doch drauf einlässt^^

(im nachhinein betrachtet ist es sogar versöhnlicher als ich mich in dem moment gefühlt habe, obwohl jedes wort wahr ist. ich freue mich dass er endlich jemanden gefunden hat.)

er antwortete:

Hab ja lang überlegt und musste das ja erst mal mit mir ausmachen Samstag bei der Party wars dann soweit

Und gestern war ich bei ihren Eltern

und das war mir zu viel.
ich schrieb nur noch:

bitte lass mich in ruh…

und damit endete unser kontakt.

er postete die tage einen titel den ich sehr passend fand…ich höre ihn jetzt zum hundersten male…Poison The Well – Botchla

und gesteern kam dann noch dieser titel dazu: +1 von Martin Solveig, der den nagel auf dem kopf traf und nachdem ich nun nur noch an ihn denken kann schrieb ich ihn an und wurde sehr ernüchternd mit antworten abgespeißt.

ich bin völlig veriwrrt. ich muss so viel denken und kann nicht mal ganz erklären warum, aber irgendwas hat er in mir ausgelöst, von dem ich mich jetzt nur sehr, sehr schwer trennen kann.
aber warum denn überhaupt „trennen“?
weil ich nicht damit umgehen kann…mit der situation das er vergeben ist.

worauf hat denn unser kontakt gefußt?
hauptsächlich auf erotischer anziehung. wie sollte das weiter fortbestehen? also was bliebe dann noch übrig, wenn die basis weg ist?