Kategorie: kauftipp

alles ist miteinander verflochten

da es ja keine zufälle gibt, war es wohl vorsehung, dass ich mit einem sehr wichtigen menschen wieder im Dussmann, meinem lieblingsbuchladen, landete. dort bekamen wir ein mini roulettspiel in die hand, bei dem es viele JA’s und vereinzelte NEINˋs zu erspielen gab. wir fragten das roulett, ob wir uns heute jeder etwas aussuchen durften und siehe da. unser beider kugel landete auf einem JA-feld.

ich nutze die gelegenheit und griff zu einem buch, dass ich schon sehr lange ins auge gefasst hatte.
The Bond – Die Wissenschaft der Verbundenheit von Lynne McTaggart

IMG_2571

dieses buch ist absolut empfehlenswert!

„was mit der quantenphysik begann, setzt sich in vielen anderen wissenschfatsrichtungen fort: neue forschungen liefern immer mehr beweise dafür, dass kein ding isoliert für sich existiert, sondern alles durch ein unsichtbares energetisches band miteinander verbunden ist. nicht auf das trennende sollten wir uns konzentrieren, sondern auf das verbindende: THE BOND.
wenn wir diese erkenntnis berücksichtigen, verändert das unsere art zu leben von grund auf. konkurrenz und kampf ums dasein werden abgelöst von gegenseitiger hilfe und verantwortung füreinander. die bekannte wissenschaftsjournalistin Lynne McTaggart ermöglicht ein neues verständnis von sein und bewusstsein und öffnet uns die augen für die wechselseitige verbundenheit allen lebens.“ (buchrücken)

noch während ich das buch las, entwickelte sich bei mir ein umfassenderes verständis für unsere existenz und unser zusammenleben. ich bin so fasziniert von dem geschriebenen, dass ich euch gerne in folgeartikeln an dem gelesenen teilhaben lassen möchte. mit zahlreichen beschriebenen experimenten belegt sie ihre thesen, so dass ich als leser nicht einfach vor unbewiesenen, unglaublichen behauptungen sitzen gelassen werde, sondern mit beweisen belegte theorien, die es leichter machen, das unlaubliche zu glauben.
zu beginn steht das verhalten der kleinsten aller teilchen (quantenphysik) im vordergrund und zum ende des buches beschreibt sie bewegungen von netzwerken in denen sich menschen als eine einheit zusammengeschlossen haben, so dass jeder sich als individuum und einzigartigen menschen wahrnehmen kann und doch den zusammenhalt der gruppe spürt in der man als einheit zusammenfindet.

ein sehr inspirierendes werk das lust auf folgeliteratur zu diesem thema macht und zum glück: das literaturverzeichnis am ende des buches umfasst stolze 32 seiten.
doch fürs erste werde ich dieses buch ein zweites mal lesen und wie wild anstreichungen machen. es ist wie beim film gucken: je öfter du einen film sieht, desto mehr details entdeckst du.
freut euch auf die artikelreihe zu diesem buch, es wird euch in staunen versetzten, wie sehr uns der raum zwischen uns miteinander verbindet.

es ist zeit meine kilos zu füttern!

nach dem mein mann von mir gegangen war, hatte ich überhaupt keinen appettit mehr. ich bekam kaum einen bissen runter. diese neue situation an die ich mich gewöhnen musste, der halt der mir entrissen wurde, schlug mir sehr stark auf den magen.

aber mit der zeit, kommt auch das gras das drüber wächst und die lebensfreude und der sinn im leben kehren wieder. und ein kommentar meiner besten freundin, die mit nachdruck sagte, dass ich von mal zu mal wie wir uns sehen immer weniger werde, gab mir die kraft und die nötige motivation einen kompletten neustart hinzulegen. da ich sowieso derzeit in einer rehamaßnahme stecke steht mein gesamter focus nun auf meiner gesundheit.

also fuhr ich wieder zu meinem lieblingsbuchladen und stöberte stunde um stunde nach einem kochbuch, das mich zum essen verführten sollte. und ich fand eines. „gutes karma food“ von sibylle sturm. ein veganes kochbuch ohne ellen lange rezepte deren zutaten man nur in ganz speziellen läden beziehen kann. nein. es sind simple, aber effektive rezepte und ich habe endlich einen plan in die tat umgesetzt, den ich mir schon in der ausbildung immer wieder vorgenommen habe: einen essenplan für die woche.

ich ging es also an: regelmäßig zu essen und frisch kochen! als „druckmittel“ legte ich mir ein instagram account zu um mein essen zu dokumentieren und man glaube es kaum, aber es funktioniert!

seit nun mehr einem monat esse ich sehr gut und regelmäßg und wie ich mit fug und recht behaupten kann auch super gesund und ausgewogen. ich startete meine reha am 05.05.17 und der unterschied zu heute ist enorm! ich bin sehr dankbar, dass ich die chance zu diesem neustart hatte und ihn nutzen konnte. wenn ich jetzt meine yogaroutine mache, merke ich, wie sich ein richtig gut anfühlendes muskelkorsett in meinem unteren rückenbereich gebildet hat und ich denke das ich das auch zu einem guten teil meiner regelmäßigen und eiweisreichen ernährung zu verdanken habe.

dieses kochbuch ist wirklich ausgezeichnet und ich kann es nur weiterempfehlen! die rezepte sind simpel, treffen aber meinen geschmack auf den punkt!
von der lauchsuppe, über den nussbraten bis hin zu geröstetem blumenkohl hat mir bisher alles ausgezeichnet gut geschmeckt! und die zeit die man in der küche steht und zubereitet ist wirklich sehr überschaubar und es lohnt sich alle male!

also wer lust hat einmal reinzuschauen was ich mir zaubere, sei herzlich eingeladen einmal durchzuklicken:
Bildschirmfoto 2017-05-10 um 16.51.29feed_the_kilos

viel spaß beim stöbern! und wer mag, kann mir gerne neue buchtipps oder rezeptideen zukommen lassen! ich freu mich drauf und wünsche euch guten appettit!

das erste mal mit dem traktor

auf dem rücken liegend fand ich mich also am heiligen abend mit gespreizten beinen auf der couch wieder um mein weihnachtsgeschenk auszuprobieren…
also betätigte ich den ankopf und der traktor brummte los…das geräusch ist wirklich sehr eindrucksvoll…und auch wenn es beim aufsetzten leiser wird, so muss ich doch an einen traktor denken der auf dem acker schufftet…
doch mein mann saß begeistert da mit vollem blick auf den ort des geschehens und bekam von all meinen problemen nichts mit…denn allein die handhabung der 2 knöpfe überforderte mich restlos…geschweige denn den richtigen ansatzpunkt auf dauer halten zu können, da in der beschreibung der tip vermerkt wurde das gerät nicht mehr zu bewegen nachdem man es auf die klitoris aufgesetzt hat…wenn das da so steht…versuch ich das ma so zu machen…

schon während des aufmerksamen durcharbeitens der produktanleitung wurde mir klar, dass der hinweis das gerät nicht länger als 15 minuten auf ein und der selben stelle aufzulegen etwas problematisch werden könnte, da ich meistens länger als 20 minuten brauche um an einen höhepunkt heranzukommen…doch es blieb abzuwarten, wurde doch ebenso behauptet, dass es frauen auch schon innerhalb von 2 minuten geschafft hätten auf wolke 7 zu schweben.

doch ich lag da…völlig überwältig von dem was ich dort unten an empfindungen wahrnahm und konnte nicht fassen, dass die erste stufe die kleinste war…und immer wieder schaffte ich es auf den überdimensional, großkitschigen fake diamentenknopf zu kommen, der noch einen stufe höher schaltete…
nach einer gewissen zeit schaute mich Bärchen an und meinte mit einem schmunzeln: das wird wohl heute nix mehr…
ich schmunzelte matt zurück und konnte nur bestätigen…das geräusch in verbindung mit diesem riesigen präsentierteller auf dem ich lag ließen mich nicht in die gelassenheit fallen in unermäßlichen höhen zu schweben…alles war so neu…jede empfindung…

und plötzlich ergriff mein mann die initiative, nahm sich das gerät und hielt es mir mit gekonnter hand auf die empfindlichste stelle…ich windete mich unter seinen starken armen und konnte mich nicht mehr halten vor lauter blitze die durch meinen körper schossen…ein hochgefühl sonder gleichen…doch nein…es war kein orgasmus…es war alles viel zu intensiv…ich drückte ihn wieder von mir.
er fragte: ist es gut?
ich meinte nur: viel zu intensiv!!!!!!
presste die beine zusammen und zwang ihn damit sein gut gemeintes unterfangen abzubrechen…

heute…3 wochen später habe ich das gerät etwas besser kennen gelernt und auch wenn ich mich immernoch nicht mit dem geräuschvollen brummen anfreunden kann, so habe ich damit doch tatsächlich die intensivsten orgasmen überhaupt. mittlerweile habe ich auch verstanden dass es mir besser geht, wenn ich das gerät etwas bewege statt es starr auf einem fleck zu halten und ich brauche trotzdem und definitiv mindestens meine 10 minuten um in völliger glückseeligkeit getränkt zu werden.

mein fazit: die handhabung mit den knöpfen ist meiner meinung nach völlig fehl geschlagen…würde ich es neu konzipieren wären die knöpfe oben statt unten…und das design samt geräusch fallen komplett durch, doch das allerwichtigste meistert das gerät mit bravour!!! wer also 100tig das höchste der gefühle erreichen möchte investiert in dieses prachtstück.

frauenheld

bevor ich nun über meine erste erfahung mit dem womanzier berichte, möchte ich ein paar kleine eindrücke zu diesem gerät geben…

denn das besondere ist, dass nach gut 120 jahren in denen elektrische stimulatoren zum einsatz kommen faktisch alle auf dem prinzip der vibration beruhen.

Michael Lenke hatte es sich nun zur aufgabe gemacht ein gerät zu entwickeln das eben nicht vibrierte, um eine überreizung der klitoris vorzubeugen.
vielleicht inspiriert durch die eigene oralpraxis kam er auf die saugtechnik und so entwickelte er zusammen mit seiner frau 18 monate lang ein gerät das äußerlich einem mordernen ohrenthermomter ähnelt.
stolze 76% der testerinnen empfinden ein außergewöhnlich intensives orgasmusgefühl und fast eben so viele (73%) gelangen zu multiplen oragasmen.

hört, hört. das erscheint fast wie ein wunder, wird dass gerät doch einfach nur auf die klitoris aufgesetzt.

eine kleine öffnung in ovaler form gibt raum für die perle und saugt sie mit pulsierenden druckwellen an.
das gerät ist beim anschalten recht laut, was zu beginn recht irritierend ist, doch sobald es aufliegt wird es deutlich leiser…

und so saß ich nun mit meinem neuen spielzeug unterm tannebaum und hielt es gebannt in den händen und konnte es kaum abwarten es auzuprobieren.

palmöl

und schon setzte sich einer der vier bulldozer in bewegung. mir blieb der mund offen stehen. das konnte es ja wohl nicht geben!
der größte park der stadt, älter als meine uroma, wurde nun vor meinen augen dem erdboden gleich gemacht. er muss für ein weiteres der gut 60 einkaufszentren weichen.
ich stand immer noch wie angewurzelt da.
die grüne lunge der stadt – einfach zerstört!

„na also wenn sie das schon furchtbar finden, dann dürfte ihnen der erhalt des regenwaldes ja auch am herzen liegen oder ist das nicht so schlimm weil es nicht vor der eigenen haustür passiert?!“, sprach mich eine androgyne frau, ebenfalls darüber erbost, an. „doch, doch, immerhin geht uns diese thematik alle an! deshalb vermeide ich auch jegliche produkte die palmöl enthalten. auch wenn es schwer erscheint, da es fast in jedem produkt unserer westlichen hämisphäre enthalten ist.“, entgegnete ich, ohne den blick vom geschehen abzuwenden.
es war einfach zu fesselnd wie jahrhunderte alte bäume in kürzester zeit gefällt wurden.
,noch letzte woche saß ich unter dem baum‘, dachte ich.

„sie wissen von der problematik des palmöls?“, sagte sie positiv überrascht und wandte sich mir aufgeschlossener zu. „das ist erstaunlich, wo doch gefühlt niemand von dieser problematik weiß.“ „so kommt es mir auch immer vor. mag aber auch daran liegen, dass erst ab 2015 jede Zutat tatsächlich namentlich genannt werden muss. noch verbirgt es sich oft unter dem simplem und allgemeinem begriff ,pflanzliches fett‘. genauso ist es auch bei kosmetika, wo man oft nicht weiß was sich genau hinter den gelisteten zutaten verbirgt. zum beispiel cetearyl, lauryl oder stearyl kennt doch kein mensch!
was mich allerdings wirklich interessieren würde ist, warum sie nicht einfach woanders anbauen?“

laut der informationen die ich bisher bekommen habe wachsen die palmen auf eben jenem regenwaldboden einfach am besten. sie roden den djungel, wobei nicht nur die pflanzenwelt sondern auch sämtliche tiere und auch urwaldbewohner getötet und vertrieben werden. sie legen dann den torfboden trocken, in dem co2 gespeichert ist, der durch die trockenlegung freigesetzt wird und auf diese weise dann den treibhauseffekt weiter ankurbelt. ist das nicht erschreckend? und dabei wächst die nachfrage stätig, da es das günstigste pflanzenfett ist. es nimmt bereits den größten marktanteil mit 30% ein.“
„Naja, das ist doch sonnenklar. es ist einfach viel ertragreicher als herkömmliche pflanzenfette. es übersteigt den ertrag pro fläche bei raps zum beispiel um das dreifache.“
„aber um was für einen preis…“, verzweiflung lag in ihrer stimme.

„es ist schade drum, da palmöl an sich ein schöner fettlieferant ist. nicht nur das es hohen temperaturen strotzt, es hat auch einen absolut beeindruckenden anteil an carotinen, die ja besonders gut für haut und augen sind. außerdem ist auch viel vitamin e und das coenzym q10 enthalten, also ein rundumschutz vor freien radikalen. es wäre flasch das öl zu verteufeln. es ist nur die falsche herangehensweise es zu produzieren.“
„ich merke sie haben den durchblick was diese thematik anbelangt. was halten sie davon noch auf einen tee über die möglichkeiten zur vermeidung von palmölenthaltenden waschmitteln zu diskutieren? es ist einfach unglaublich das auch in derlei produkten palmöl enthalten ist. doch mir ist noch schleierhaft wie ich nun meine wäsche waschen soll. hätten sie da ein paar ansatzpunkte?“

ohnmächtig in anbetracht der zahlreich angerückten bulldozer zogen sie gemeinsam von dannen. weg von dem traurigem anblick des zerstörten parks, der so vielen anwohnern als erholungsoase voller frischluft diente und nun zu einem konsumtempel werden solle.

maca

verzweifelt saß er in der bahn – auf dem weg nach hause.
er stand unter enormem druck. auf arbeit wurde immer mehr leistung gefordert und auch privat war der wunsch seiner frau nach kindern so groß, dass er selbst beim sex keine erholung mehr fand. er war sich sicher schon alles menschen mögliche getan zu haben wenigstens seine frau glücklich zu machen, doch es sollte sich trotz seiner bemühungen nichts ändern.
er starrte aus dem fenster. seine innere angespanntheit war mit der zeit so gewachsen, dass schon der kleinste konflikt absoluten stress für ihn bedeutete.
er war ratlos bei all den erwartungen die er zu erfüllen hatte.
da drang ihm die stimme einer frau ans ohr, die sich mit einer freundin, unweit von ihm, unterhielt.

„es ist unglaublich! 3 gramm! ich sag es dir! 3 gramm und dein leben ändert sich total!“, nachdem sie das gesagt hatte schaute sie hinunter auf ihren hochschwangeren bauch und streichelte ihn.
„Ich weiß garnicht mehr wie wir davon erfuhren, aber es hat uns wieder energie gegeben!“ „wie heißt es nochmal?“ ich schreib mir das gleich mal auf!“, sagte die freundin und zückte sogleich ihr allseits einsatzbereites notizbuch.
„macapulver! ist meistens nur im internet erhältlich und auch etwas teuer. aber diese investition lohnt sich auf alle fälle!!!

Micha und ich hatten immer viel um die ohren. der stress war kaum auszuhalten. aber dann, als wir das macapulver zu uns nahmen – ich mische es mir immer in mein frühstücksmüsli – empfanden wir kaum noch stress. unsere leistungs- und konzentrationsfähigkeit stieg ernorm an. ich empfinde weniger ängste und verfalle nicht mehr so oft in depressive phasen.
und, was überhaupt das wichtigste ist:
Micha hat wieder lust auf sex!
mich verwunderte diese veränderung unserer lebensqualität, also recherchierte ich einmal was es mit diesem maca genau auf sich hat.

es wird aus der wurzel der macapflanze gewonnen die in den anden in peru wächst. es wird dort zur potenzsteigerung eingesetzt und es wurde bereits wissenschaftlich belegt, das es die spermienqualität bedeutend verbesser! und siehe da!“, sie wieß auf ihren bauch. er schaute sich um, um die erzählerin ausfindig machen zu können.
„es reguliert den hormonhaushalt ohne das natürliche gleichgewicht durcheinander zu bringen wie es bei herkömmlichen präparaten der fall ist. dadurch wirkt es auch so luststeigernd. weiterhin habe ich herausgefunden, dass es den cholesterinspiegel senkt und für den muskelaufbau förderlich ist. das kam Micha auch sehr zu gute. er sieht jetzt wieder richtig gut aus! sein beruf hat ihn schon immer sehr gefordert, aber mit dieser pflanze ist es etwas einfacher geworden dem ständigen druck und den erwartungen der außenwelt stand halten zu können.

also alles in allem ist diese pflanze ein absoluter energielieferant da auch relativ viel eisen, essentielle aminosäuren und nahezu alle vitamine enthalten sind.
es lohnt sich also in jedem fall es wenigstens einmal auszuprobieren. auch wenn ich sagen muss, dass ich mich an den geschmack erst gewöhnen musste. aber jetz liebe ich es.
es ist schon witzig welche sonderbare macht die gewohnheit hat. apropro, ich muss hier raus!“, sagte sie und damit kam die bahn zum stehen.
„es war schön dich einmal wieder zu sehen!“, und mit diesen worten drückte sie ihrer begleitung einen kuss auf die wange und verließ die bahn.

von diesen informationen, die er als stiller zuhörer erhaschen konnte, ganz angetan, wollte er nun mehr darüber erfahren. das klang nach genau der abhilfe die er brauchte.
sollte er ihr folgen und sich noch einmal detailreicher erklären lassen was ihre erfahrungen mit der pflanze waren? noch stand die bahntür offen…

lauscher auf, BIO rein


ohrstaebchen
wie dekadent: nun kann man sich sogar mit BIO die ohren putzen.
in der drogeriereihe ROSSMANN sind komplett abbaubare ohrstäbchen in einer fast plastikfreien verpackung erhältlich.

die marke Lilibe verwendet zur herstellung der reinemacher 100% sauerstoffgebleichte bio-baumwolle die aus kontrolliertem biologischem anbau stammt. das bestätigt auch die zertifizierung durch GOTS, der Global Organic Textile Standard, die für umweltschonende verfahren in der produktion stehen und dabei auf soziale standards setzt.

die watte der stäbchen bestehen aus 100% bio-baumwolle und einem umweltfreundlichen papierschaft, was uns verbrauchern wiederum ruhig schlafen lässt, da es auf diese weise auch zu 100% biologisch abbaubar ist.

kostenpunkt für 200 stück ist mit 0,99€ ein echtes bio-schnäpchen.
beide grüne daumen hoch!