Kategorie: sport

erfolgreich absolviert

geschafft und motivierter denn je. die 90 tage challenge liegt nun hinter mir und ich habe mir einen wochenplan für die zeit danach aufgestellt.
gerade die letzten tage waren für mich mit die schwersten, doch zum glück waren es die letzten, denn das motivierte genau jetzt nicht aufzuhören, so kurz vor dem ziel.

ich fühle mich fitter denn je, schaffe mehr am tag und verwirkliche meine träume. ich halte mich an dinge die ich mir vornehme und habe das gefühl muskelbepackter zu sein, auch wenn das vorhernacherbild keinen unterschied zeigt – ganz zu meiner Freude, wo ich mich doch so abgemüht habe. mein immunsystem scheint stärker zu sein, allerdings nur unter voraussetzung genug geschlafen zu haben, sonst passiert das gegenteil: man wird schlagartig krank.

also, mein neuer vorsatz: wie gehabt 4 mal die woche training, plus tägliches yoga und ausreichend schlaf, bei haufenweise gemüse, obst und wasser.

für die challenge konnte ich sogar noch den Matthias begeistern. der ist jetzt bei seinem 10. tag und ich bin ganz stolz auf ihn dass er sich ebenfalls an das projekt gewagt hat. danke dafür! an dieser stelle wünsche ich ihm durchhaltevermögen und ganz viel spaß!

 

schlechter schlaf

seit meiner erkältung anfang der woche, wodurch ich mich dazu gezwungen sah eine einwöchige pause bei meinem straffen workoutplan einzulegen, verschlechtert sich mein schlafzustand stätig und ich fühle mich in die letzten 20 jahre zurückversetzt.

ich weiß dass sehr, sehr viele menschen der westlichen welt unter schlafstörungen leiden…ich selbst habe mich zwar nie dazu gezählt, jedoch ist es nicht von der hand zu weisen gewesen, dass auch ich so meine probleme hatte.
ich schlafe sehr schlecht ein…liege lange wach…(mein geheimmittel dagegen ist immer mein vibrator Paule, nur wenn ich mich seiner bediene schlafe ich rucki zucki ein), ich habe leichten schlaf und wache mehrere male in der nacht auf, aber am aller schlimmsten ist, dass ich früh sehr oft wach werde, bis ich völlig gernervt von dem hin und her aufstehe.

all diese probleme waren verschwunden als ich angefangen habe jeden tag yoga zu machen und 4 mal die woche sport. das ergab den perfekten ausgleich zur bewegungslosen welt, die wir uns erschaffen haben. vom bett in den bus, vom bus in die firma und wieder zurück vor den fernseher zu fallen. das ganze komplett ohne sich einmal bewegt zu haben.
nun, zugegeben, ganz so schlimm sah mein alltag nicht aus…ich war schon immer um etwas bewegung bemüht, so laufe ich immer treppen und gehe immerhin einmal pro woche zum poledance-training.

unterm strich ist nun meine erkenntnis, dass wahrscheinlich viele die ähnliche beschwerden beim schlafverhalten haben wie ich, schlicht und ergreifend zu wenig bewegung am tag haben – und das soll kein vorwurf sein, denn selbst wenn man einkaufen geht und, und, und, so hat das doch nix mit den anstrengungen zu tun, die man beim sport durchleiden muss.
wenn bewegung/sport tatsächlich nicht nur zur körperlichen fitness, sondern zu erholsamen schlaf führt, so ist es doch ein leichtes, das in den alltag mit einzubinden, statt sich mit tabletten ins traumland zu befördern.

auch wenn man sich oft denkt: hab ich heute keine lust…das ist unglaublich!!! (mein standardsatz…) – so ist die ausbeute guter auswirkungen ein absoluter motivator!

sport und sex

seitdem ich intensiv sport treibe…mittlerweile 4 mal die woche, und jeden tag yoga mache, habe ich das gefühl, dass der sex um längen intensiver geworden ist. als wäre die beckenbodenmuskulatur tranierter, was sich unmittelbar auf das empfinden auswirkt und zur maßgeblichen verbesserung des stoßgefühls. es wirkt fast so, als könnte ich die beschaffenheiten des penis besser erfühlen. es fühlt sich alles größer und mächtiger an. Bärchenjäger meint zwar er spüre keinen unterschied, doch ist auch er zumeist viel schneller fertig und hat wie ich meine zu glauben einen intensiveren orgasmus…oder warum stöhnt er lauter und länger?!

also liebe mädels da draußen: macht sport! und zwar nicht nur der guten figur und des besseren körpergefühls wegen, sondern weil der sex besser wird und damit auch euer wohlbefinden. also wer zu den damen zählt die einen orgasmus eher als mythe statt existenter empfindung hält, hat damit die chance die eigene lebensqualität zu steigern. probiert es doch einfach aus.

15 tage sind geschafft

nun sind 2 wochen rum und ich fühle mich hervorragend. mein körper hat sich nun an die dauernden strapazen gewöhnt und ich fange an beweglicher zu werden. ich habe ja jetzt nicht nur eine bibel sondern gleich 2.
eine woche später habe ich mir nämlich noch das yogabuch bestellt das ich entdeckt hatte und mache nun auch täglich eine kleine dosis yoga.
es ist erstaunlich wie wenig gedehnt ich bin, obwohl ich durch mein tanzen dachte ich wäre es. einige übungen verlangen wirklich höchste konzentration, wenn man alles ausbalancieren soll – zugleich auf haltung und atem achten muss.
zudem soll ich laut marc laurent jeden tag aufschreiben, was ich zu mir nehme. und auch das halte ich eisern durch. zu beginn war ich allerdings etwas gesünder bei der wahl meiner nahrungsmittel. mein mann verführt mich immer wieder mit irgendwelchen leckereien. das ärgert mich. und ich habe wieder einmal den versuch gestartet das nicht mehr in dem maße zuzulassen. obwohl das wirklich nicht leicht ist. es gehört für mich ein wenig zu sozialer interaktion dazu…gemeinsam zu essen.

fit wie ein turnschuh

derzeit fühle ich mich so motiviert und fit, dass ich bäume ausreißen könnte und mich die ganze zeit bewegen und sport treiben könnte. aus diesem Enthusiasmus heraus habe ich mir heute die 90-tage-challenge von Marc Lauren fit ohne geräte geholt.

seit dem ich poledance mache (ich habe letztes jahr im mai damit begonnen) habe ich gemerkt, wie viel besser ich mich fühle, wenn ich sport treibe. ich fühle mich nicht nur gesünder, ich habe auch den eindruck widerstandsfähiger zu sein, mehr zu schaffen und auch mobiler im bewegungsaparat zu sein als zuvor.

durch sport setzt man endorphine frei, die letztlich dafür sorgen, dass man selbstbewusster durchs leben geht auch in hinblick auf den schöneren körper den man bekommt.

ich bin sehr gespannt wie ich die challenge meister…ob ich sie durchhalte und wenn es an dem ist, wie ich mich danach fühle. auch meinen mann wollte ich für die challenge für männer begeistern. zu zweit ist die motivation ganz sicher höher, da man sich gegenseitig dazu zwingen kann sich an den vorgeschriebenen plan zu halten…da schlägt inneren schweinehund vielleicht doch noch mal an dem ein oder anderem tag zu. ich bin ja da immer sehr wetterfühlig und habe den couchmodus eingeschaltet, sobald einmal die sonne nicht mehr scheint.

ich halte euch auf dem laufenden.