Ein kleiner Ausflug in die Philosophie:

Stelle Dir vor, Dein Leben würde sich wie in „Und täglich grüßt das Murmeltier“ in Dauerschleife wiederholen. Jedes noch so kleine Detail würdest Du immer und immer wieder erleben. Vom ersten Schultag, zum ersten Kuss, über beflügelnde Meisterschaften und auch Trennungen, Jobwechsel – einfach alles, was zu Deinem Leben dazu gehört, würde sich unendlichfach wiederholen. 

Hättest Du mache Entscheidungen anders getroffen, hättest Du gewusst, dass sich Dein Leben in unendlicher Wiederholung bewegen würde? oder würdest Du vielleicht in Zukunft anders leben, wenn Du wüsstest das es so wäre?

Wie würde Deine Antwort lauten?

Würdest Du alles wieder genauso tun, wie Du es bereits getan hast? Und hieße das, dass das Du Dein Leben bis jetzt authentisch gelebt hast? 

Und was bedeutet es, wenn Du Dein Leben nicht noch mal so wiederholen wollen würdest? Hieße dass, dass Du bis jetzt unauthentisch gelebt hast?

Leben wir erst dann unser Leben bewusster, wenn uns der Gedanke an eine ewige Wiederholung abschreckt, bzw. Freude bereitet?

Was wäre Deine Antwort? 

Würdest Du Dein Leben in Dauerschleife vom ersten bis zum letzten Atemzug noch einmal ganz genauso erleben wollen?

Comments are closed.